Virtual Classroom TrainerIn

bm145_vc

Preis pro Teilnehmer:

1.198,80 inkl. 20% MwSt. (€ 999,00 exkl.)

Dauer:

40 UE

Beschreibung

Ob ein/e TeilnehmerIn ein Training als positiv, neutral oder negativ bewertet, ist maßgeblich von der Art und Weise abhängig, wie es die/der TrainerIn aufbaut und gestaltet. Das gilt für alle Präsenz-, Distance- und Blended-Learning Formate gleichermaßen.

Aufgrund vielfältiger Lernumgebung, erwarten uns TrainerInnen in den neuen Lehr- & Lernräumen gänzlich andere Herausforderungen.

Dazu gehören der Umgang mit Werkzeugen und Medien (wie z.B. virtuelle Klassenzimmer, Videosequenzen, eLearning-Contents, e-Testings, LernApps, Foren, Umfragetools, Gruppen in Social Networks, Podcasts, Shared Desktop, Authorware, Uploads, Unified Communications, Microlearnig-Nuggets, Teletutoring und TrainerInnen-Bewertungsportale etc.) aber auch vermehrt Bedenken und Ängste, sowie ein erhöhter persönlicher Betreuungs- und Begleitungs-Aufwand seitens der TeilnehmerInnen.
Und das alles natürlich mit der Einschränkung: Datenschutz bzw. Copyright!

Spezielle didaktische Konzepte und „Drehbücher“, sowie Guidelines und völlig andere Moderationstechniken verhelfen Ihnen zu einer noch nie da gewesenen Multiplizierbarkeit, Reichweite und einem ungeahnten Transferpotenzial, sowie Unterstützung und Begleitung Ihrer TeilnehmerInnen bei der praktischen Umsetzung im Alltag oder „Problemfall“.

Diese Ausbildung bereitet Sie auf Ihren zukünftigen Einsatz als innovative „eTrainerIn“ vor!

Inhalte

- Trainieren und Moderieren auf Distanz
- Bilden virtueller Lerngruppen
- Vorbehalte, Regeln, Anforderungen, Besonderheiten, Konflikte
- Einzelgängertum und WIR Gefühl
- virtuelle Organisation
- Methodik und Didaktik im virtuellen Lernumfeld
- Zusammenarbeit in virtuellen Lerngruppen organisieren
- Technologien für virtuelle Projektteams
- Transferbegleitung und -Sicherung
- immerwährende Motivation
- Erfolgsfaktoren und Fallstricke

Ziele

Erlernen Sie Methoden und den Umgang mit Gruppen in einem virtuellen Umfeld. Den pädagogisch-didaktischen Einsatz von Technologien aber auch Möglichkeiten suggestopädische Methoden - also Lernen mit möglichst vielen Sinnen - in virtuellen Trainings-Settings kosten- und zeiteffizient ein- und umzusetzen.